News  -> Krasse Karten

Krasse Karten

Sechs neue Kartenspiele zum Mitnehmen in die Ferienzeit

Friedberg, 13.06.2018: Pünktlich zur Ferien- und Urlaubszeit erscheinen sechs neue Kartenspiele bei Pegasus Spiele. Alle Neuheiten benötigen nur wenig Platz, können schnell vorbereitet und gespielt werden und sind durch die kleinformatige Schachtel bestens zum Mitnehmen geeignet. Darüber hinaus ist für jeden das passende Spiel dabei: Bauernhoftiere – Tier Rommé und Sei kein Frosch eignen sich besonders für Kinder ab 5 Jahren, Round the World und Krasse Kacke richten sich an die ganze Familie und 13 Minuten - Die Kubakrise 1962 und Dragon Master sind jeweils für zwei Spieler ausgelegt.

Round the World von Daniel Danzer ist ein schnelles, interaktives Aktionsspiel, bei dem bis zu vier Spieler gleichzeitig Karten aufdecken und Reiserouten auslegen. Erschwert wird die Reiseplanung durch das Zeitlimit, denn jeder der beiden Durchgänge dauert nur fünf Minuten. Danach können jedoch noch passende Karten bei anderen Spielern weggenommen werden. Bei Round the World kommt keine Langweile auf, denn alle sind gleichzeitig am Zug.

Bei Krasse Kacke spielen bis zu sechs Spieler reihum Karten mit niedlichen Haustieren aus und versuchen den Verdacht weg von den eigenen Haustieren auf die der Mitspieler zu lenken. Denn ein Tier hat ein kleines Stinkehäufchen hinterlassen. Wer die Unschuld all seiner Tiere beweisen kann, ist fein raus. Wer übrig bleibt, muss hingegen die Hinterlassenschaften wegräumen. Krasse Kacke ist ein witziges Kartenspiel, das in nur einer Minute erklärt ist und Groß und Klein zum Lachen bringt. Das schräge Thema und die putzigen Illustrationen machen es zu einem spaßigen Highlight für die ganze Familie.

In dem taktischen Zwei-Spieler-Duell Dragon Master von Erfolgsautor Dr. Reiner Knizia legen die Spieler abwechselnd 16 Karten zu einem 4x4-Raster aus. Am Ende wertet der eine Spieler nur die horizontalen Reihen, der andere Spieler hingegen die vertikalen Reihen. Benachbarte Drachen derselben Farbe gewähren Extrapunkte, doch gleichzeitig ist Vorsicht geboten, denn der Spieler mit dem niedrigsten Punktewert in einer seiner Reihen verliert automatisch – ein gewieftes Wertungsprinzip, das von den Spielern in jedem Zug taktische Entscheidungen fordert.

Die zweite Neuheit für zwei Spieler simuliert die Kubakrise im Jahr 1962. In 13 Minuten von Daniel Skjold Pedersen und Asger Granerud versuchen die Spieler, diese Krise friedlich zu beenden und gleichzeitig als diplomatischer Sieger hervorzugehen. 13 Minuten – Die Kubakrise 1962 ist ein Microgame mit reduziertem Spielmaterial, das mit nur 13 Karten in knackigen 13 Minuten schnelle Entscheidungen verlangt.

Auch die Kleinsten ab fünf Jahren können mitspielen. Mit Kinder-Rommé – Bauernhoftiere startet die Reihe mit den knuffigen Tieren aus dem Langland. In dieser kindgerechten Variante des Kartenspiel-Klassikers werden statt Zahlenkarten Tiere vervollständigt und erweitert. Dabei werden die Tiere immer länger – sie leben schließlich im wunderschönen Langland. In Sei kein Frosch! müssen die Spieler Risiken abschätzen und gleichzeitig ein gutes Gedächtnis beweisen. Als Frosch hüpft man von Seerose zu Seerose und kann dabei sowohl Fliegen als auch Störche aufdecken. Doch wenn der Storch einen Frosch erwischt, entkommen alle Fliegen, die bisher gefangen wurden.

Neue Videos

Das Erklärvideo zu Nimble | Edition Spielwiese und Peter Jürgensen

Unser Let's Play Azul mit Sophia Wagner und Nick-Nack | Game Night 2017 in Essen