Community -> Spiele-Videos -> #PenandPeter

#PenandPeter

Die interaktive Pen and Paper‐Rollenspiel Show auf twitch

Tisch-Rollenspiele live sehen, das ist spätestens seit den Erfolgen von Rocket Beans TV und ihrem ersten Format "Spitzestifte", welches noch auf MyVideo gestartet war, im deutschsprachigen Raum eine Erfolgsgeschichte auf YouTube & Co.

Neben diversen 'Streaming' Angeboten auf inzwischen unterschiedlichsten Social Media Plattformen, haben sich seit diesem Jahr die eigentlichen Rechteinhaber der Rollenspiele daran gemacht, eigene Formate online zu bringen. So war man bei Pegasus Spiele gleich mit dem ersten Format "Pen and Peter", welches - nomen est omen - sich auf den eigenen Spielleiter bezieht, nicht nur im Nachgang auf YouTube erfolgreich, sondern konnte auch auf der Live-Streaming Plattform twitch.tv einen vollen Erfolg mit der Sendung am 23.02. feiern.

Und mehr wird folgen...

LAST MEN STANDING

Mit dem CTHULHU‐Regelwerk gab Pegasus Spiele ihrem #PenandPeter im Februar 2018 das Debüt. Wie der Name LAST MEN STANDING schon vermuten lässt: Die Spieler am Tisch sind Gangster in den 1930ern in den USA. Nach einem Banküberfall flüchten sie in die Wüste und verkriechen sich in dem Örtchen Heaven's Gate. Doch der Name trügt und nicht alles hier ist geheuer...

  • Pen and Peter#01 | Teil 1/2

    Rollenspiel: CTHULHU

    Dauer der Sendung: 2h 18min

    Spieler: Peter mit Julia, Hauke, Gino und Karsten

    Pre-Show zu Last Men Standing | Talkrunde

    Talkrunde zum Gratisrollenspieltag 2018

    Dauer der Sendung: 41min

    Mit dabei: Julia, Peter, Hauke und Karsten

  • Pen and Peter#01 | Teil 2/2

    Rollenspiel: CTHULHU

    Dauer der Sendung: 3h 15min

    Spieler: Peter mit Julia, Hauke, Gino und Karsten

Die Mitspieler

  • Julia Schwedler (Pegasus Spiele) - @juilinchen

    Seit 2014 steht Julia regelmäßig für Pegasus Spiele vor der Kamera. Verantwortlich für den Social Media Auftritt ist sie immer wieder in Erklärvideos und Spielepräsentationen zu sehen. Erste Begegnungen mit den Kollegen von Bonjwa gab es mit dem Brettspielformat AFK auf ihrem Sender.  Neben Brettspielen beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit natürlich auch mit Rollen- und Videospielen.

    Gino Singh (Bonjwa) - @Ginosaurier

    Als Fitnesstrainer und Personal Coach, aber auch als Moderator und Autor beweist Gino, dass Muskeln und Köpfchen sich nicht gegenseitig ausschließen. Bekannt wurde er als Moderator bei den Rocketbeans und für Bonjwa. Hier zeigte er seine Begeisterung für Gesellschaftsspiele schon in der Sendung AFK. Eine Verbindung von Rollenspielen und seiner sportlichen Leidenschaft schuf er mit dem Buch Dungeons und Workouts, welches er zusammen mit Hauke Gerdes herausbrachte.

    Hauke Gerdes (Bonjwa) - @DerHauge

    Hauke Gerdes ist weit bekannt aus Film und Internet durch seine Tätigkeit für RocketbeansTV, Kliemannsland, Bonjwa und FUNK. Seine öffentliche Rollenspielkarriere startete mit dem Pen & Paper Format Spitzestifte auf RBTV. Seitdem hat er auf dem Sender schon unzählige Abende geleitet. Bei Pegasus Spiele sitzt er nun endlich selbst als Mitspieler in der Runde. Hier konnte er seinen Charme und Witz wieder einmal unter Beweis stellen. Am Rundenende sorgte er so für eine große Überraschung.

    Karsten Voigt - Blechpirat (Gratisrollenspieltag)

    Ein echtes Urgestein der deutschen Rollenspielszene ist Karsten Voigt. Nicht nur ist er einer der Initiatoren des Gratisrollenspieltages und des deutschen Rollenspielpreises, auch organisiert er die Seite rps-blogs.de auf der alle großen Rollenspielblogs zusammengefasst werden. Im Internet und der Community ist er meist unter seinem Synonym Blechpirat unterwegs.

    Peter Berneiser (Pegasus Spiele)

    Peter Berneiser ist Pressesprecher und PR-Manager bei Pegasus Spiele. Seinen ersten Kontakt mit Pen and Paper hatte er bereits mit 13 Jahren, damals spielte er noch DSA. Zum CTHULHU-Regelwerk kam er im Jahr 2003. Seine Rollenspielkarriere startete mit DSA im Alter von 13 Jahren, Cthulhu spielt er seit circa 2003. Peter hat Geschichte und Archäologie studiert, durch dieses Studium kam er bereits auf manchen Expeditionen und Ausgrabungen dem Mythos nahe und konnte den Wahnsinn des Unbekannten erahnen.